Dienstag, 24. Januar 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 4/2012

24 Jan
Wenn man mit einem Hobby wie das Stricken oder Häkeln beginnt, geht es in einer ersten Phase darum, Techniken zu erlernen, zu beherrschen und zu verstehen und sich somit Herausforderungen zu stellen. Die Entdeckung an sich macht Spaß, und nach dem Motto "Mal gucken, wie es geht und ob ich das schaffe" beschäftigt man sich, solange alles neu und aufregend ist, schon mal mit Projekten, die man sonst nicht in Angriff nehmen würde. Bei mir waren es zum Beispiel Lace-Arbeiten, Zierdeckchen und Dekogegenstände, die ich als Kind und Jugendliche im Überfluss und in allen Varianten gestrickt und gehäkelt habe. Ist diese erste Entdeckungsphase aber vorbei und hat man sich selbst bewiesen, dass man bestimmte Dinge kann, werden sie uninteressant – und sind einem mitunter rückblickend, so geht es mir zumindest, vielleicht sogar eher peinlich. Ich bin neugierig: Was habt Ihr so in Eurer "Anfängerphase" gestrickt oder gehäkelt, was Ihr heute auf gar keinen Fall mehr machen würdet?
Vielen Dank an Martine für die heutige Frage!

Ich kann nicht sagen, daß ich irgendetwas gestrickt habe, das mir peinlich wäre oder das ich nicht mehr machen würde. Ich hatte als Kind einen Stoffaffen, den ich über alles geliebt habe. Der wurde von mir, mit allem was ein Affe eben so braucht, bestrickt. Mütze, Schal, Pullover und sogar eine Hose hatte er. Da hat mir meine Oma immer geholfen. Mein erstes größeres Werk war dann  ein Pullover in einem absolut scheußlichen Gelb. Den Pullover würde ich wieder machen, aber die Farbe wäre mir echt peinlich.
Es fragt: das Wollschaf

Montag, 23. Januar 2012

Fortschritte und Rückschritte

 Mit dem Körper bin ich soweit fertig und die Blende ist auch angestrickt.Aber leider ist das irgendwie schief gegangen. Ich habe die Zunahmen an der Rundung am unteren Rand der Blende an der Falschen Stelle gearbeitet. Also werde ich wohl in den sauren Apfel beissen müssen, und die Blende noch einmal stricken müssen. Dann werde ich das ganze auch noch etwas verlängern. Mir ist die Jacke im Moment etwas zu kurz. Aber ich glaube, darauf habe ich im Moment so gar keine Lust. Ich konnte es nämlich nicht erwarten und habe mir mein Garn von Malabrigo doch schon bestellt. Und sobald das bei mir ankommt, möchte ich es doch gleich auch ausprobieren.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Neues Projekt "Hooray"

 Ein neues Projekt ist auf den Nadeln und macht auch unheimlich viel Spaß! Hooray!!! Mal wieder mit Sidney gestrickt. Das ist mein absolutes Lieblingsgarn. Es fühlt sich einfach herrlich weich an und das Stricken geht wie von selbst. Aber ich habe beschlossen, wenn mein Strickkörbchen im Wohnzimmer leer ist ( da ist Wolle für 2 paar Socken, ein Tuch, eine Mütze und eine weitere Strickjacke drin) werde ich mir Malabrigo Yarn Rios für ein bestimmtes Projekt gönnen. Ist zwar net so ganz billig, aber ich hab mich in letzter Zeit mit dem Wollkauf so zurückgehalten, daß das auf alle Fälle drin ist.


Mittwoch, 18. Januar 2012

Handstulpen

Wie ich ja schon angekündigt habe, war einer meiner Strickvorsätze fü´s neue Jahr, mehr Kleinere Teile zu stricken um meine Wollvorräte etwas abzubauen. Also habe ich mich gleich ans Werk gemacht und habe mir diese Armstulpen gestrickt.

Details:
Anleitung: kostenlos Handschmeichler-madeira
Material: Sidney
Nadelstärke: Nr. 4,5
Verbrauch: knappe 150g
Beginn: 15.Januar 2012
Beendet: 16. Januar 2012
Anderungen: Da meine Maschenprobe etwas mehr Reihen hatte als das Original, habe ich die Stulpen nach oben hin nach dem Daumen etwas kürzer gestrickt

Dienstag, 17. Januar 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 3/2012

17 Jan
In den letzten Tagen habe ich in skandinavischen und baltischen Strickblogs des öfteren gelesen, dass viele den "Vorwand" der Jahreszahl 2012 nehmen wollen, um besondere Projektreihen zu starten: Einige haben sich für 2012 vorgenommen, in 12 Monaten 20 Sockenpaare stricken, andere 12 Pullover in 12 Monaten, andere innerhalb von 12 Monaten an 20 KALs teilzunehmen, andere wiederum wollen 20 Strickwerke à 12 Knäuel anfertigen. Habt Ihr auch schon mal an eine solche Zahlenspielerei gedacht oder würdet Ihr überhaupt solche Projektreihen starten wollen?
Vielen Dank an Martine für die heutige Frage!

Montag, 16. Januar 2012

Fertiges Oberteil Nr. 1/2012 Zephyr


 
 So, das erste Oberteil für dieses Jahr ist fertig geworden. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, was die Knöpfe angeht. Ich glaube dieses mal mache ich gar keine an die Jacke dran!
Die Farbe mag ich unheimlich gerne und es kommt endlich mal ein bisschen Schwung in den Kleiderschrank.






 Diese Jacke habe ich etwas kürzer gemacht als beim letzten mal. Ich habe auch nicht mehr Nadelstärke Nr. 4,5 sonder Nr. 5 verwendet. Dadurch wird das Garn noch weicher. Auf der Banderole wird Nadelstärke Nr.3-4 empfohlen. Absolut unsinnig. Nicht mal für jemanden geeignet, der sehr locker strickt.






Details:
Anleitung: Zephyr
Garn: Sidney von Fischer Wolle
Garnverbrauch: 450g
Nadelstärke: ´Nr. 5
Beginn: 7. Januar 2012
Beendet:13. Januar 2012
Änderungen: Da mein Becken etwas breiter ist, habe ich an der Hüfte eine Zunahme mehr gearbeitet als in der Anleitung angegeben war.

Mittwoch, 11. Januar 2012

Fortschritte

 Ohne viele Worte zu machen kann ich euch heute zeigen, wie weit ich mit Zephyr bisher gekommen bin. Der Körper ist beendet und ich habe mich eigentlich so ziemlich genau an die Anleitung gehalten. Nur an den Hüften habe ich eine Zunahme mehr eingearbeitet, da meine etwas breiter sind. Ich weiß noch nicht genau was ich mit den Knöpfen machen soll oder ob ich überhaupt welche dran machen soll. Dieses mal habe ich den Körper auch etwas kürzer gestrickt als beim letzten mal. Was mich nur immer etwas stört, vor allem an den top-down Konstruktionen, ist das wellige Bündchen beim Rippenmuster. Ich hoffe, das es nach dem Waschen und Spannen etwas besser aussieht. So und jetzt habe ich doch viel mehr geschrieben als beabsichtigt war.


Montag, 9. Januar 2012


So, nun melde ich mich auch mal wieder. Die letzte Woche war ein bisschen stressig und ich bin jeden Abend erschöpft in die Kissen gefallen und habe ohne noch groß zu stricken, recht schnell geschlafen. Aber jetzt ist es wieder etwas ruhiger und die Stricklust ist wieder voll da!
Ich habe letzte Woche unter anderem auch meinen Kleiderschrank ausgemistet und habe festgestellt, daß in meiner Garderobe eindeutig rote Kleidung fehlt. Deshalb habe ich gleich am Samstag zu den Nadeln gegriffen und mit Zephyr in rot angefangen. Alles andere muß eben jetzt erst mal warten!!
Ich hoffe, Ihr alle hattet einen guten Start ins neue Jahr und ich freue mich in euren Blogs wieder viel Inspiration zu erlangen!!

Dienstag, 3. Januar 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 1/2012

3 Jan
Mich würde mal interessieren, wo Ihr Eure Anleitungen her bekommt.
Denkt Ihr Euch selbst was aus und schreibt eigene Anleitungen, oder
kauft Ihr Euch Zeitungen/Bücher, stöbert Ihr im Internet oder tauscht
Ihr vielleicht auf Stricktreffen mit anderen StrickerInnen Anleitungen
aus?
Vielen Dank an Nadja für die heutige Frage!
Das Wollschaf wünscht allen ein gutes Neues Jahr!

Also so bis vor ca. einem Jahr, habe ich mir regelmäßig Strickzeitschriften gekauft. Aber dann habe ich Raverly entdeckt und es war um mich geschehen. Seither habe ich 90% aller Anleitungen von dort. Ich finde es sagenhaft, daß man sich bei jeder Anleitung erst mal anschauen kann wie andere das Modell gestrickt haben, in welcher Farbe es gut aussieht und welche tücken sich manchmal darin verbergen. Es gibt immer wieder Tipps zu den verschiedenen Anleitungen und für jede findet man in irgendwelchen Foren Hilfe. Das finde ich einfach Klasse!!!
Ich wünsche dem Wollschaf und natürlich auch allen anderen ein Glückliches, Strick-und Wollreiches neues Jahr!!!
Es fragt: das Wollschaf