Donnerstag, 28. März 2013

Wenig gebloggt-viel gestrickt

Unser neues Familienmitglied Rudi hält uns alle ganz schön auf Trab! Freundlicherweise hat er uns das Übertragungskabel unserer Digitalkamera abgeknabbert, so das nichts mehr funktionierte. Aber der Schaden ist Gott sei dank wieder behoben, und ich kann euch zeigen, was alles grad in Arbeit ist!

 Fast fertig ist Trojan. Hier müssen nur noch Fäden vernäht werden und das Stück muß noch ein Bad nehmen und gespannt werden.
 Dann hätten wir hier nochBayshore-Cardigan. Eine kurze Weste für´s Frühjahr ( Wenn es denn mal endlich kommen möchte) Hier möchte ich aber noch etwas verbessern. Der Abschluss gefällt mir überhaupt nicht. Da werde ich noch mal ribbeln und neu stricken. Außerdem werde ich lange Ärmel stricken, da ich doch eher zur Fraktion der frierenden Frauen gehöre!
 Mein grauer Tourist Sweater ist mir mittlerweile viel zu groß geworden und ich hatte in meinem Stash noch Malabrigo Merino Worsted. Also habe ich mich daran gemacht, einen neuen zu stricken der mir passt!

Schon lange wollte ich eigentlich den Coastal Hoodie stricken, hab´s aber nie so richtig auf die Reihe bekommen. Ich hab mir bei Drachenwolle jetzt das Garn bestellt, und losgelegt. Ich muß sagen, daß ich von den Farben dieser Wolle echt begeistert bin. Total schön und das Garn lässt sich auch toll stricken.
Daran arbeite ich jetzt im Moment aktuell!

 Bei Lemongrass ist es das gleiche wie beim Tourist Sweater. Passt nicht mehr. Und ich musste irgendwas aus Merino Big von Drops machen die mir Platz im Stash geraubt hat. Ich musst meine Wolle um räumen weil unser Rudi
auch gefallen an den schönen bunten Knäul gefunden hat. Und ich hab mein Garn gerne in der Wohnung. Ich mag es nicht, wenn meine Schätze im Keller oder auf dem Dachboden lagern. Also ist im Moment Stashabbau angesagt!

Und zu guter letzt hab ich noch ein gutes Stück vom Twenty-Ten-Cardigan angefangen zu stricken!
Das sind alle Projekte die ich grad in Arbeit habe. Wie man unschwer erkennen kann, bin ich nicht so der Ärmel stricker. Die schiebe ich immer ein bisschen auf. Vor allem bei Lemongrass und Tourist Sweater mag ich abends daran gar nicht so gerne Arbeiten, weil die dicken Nadeln gar so klappern. Nicht das ich alle Familienmitglieder aus dem Wohnzimmer vertreibe. Mit Rundstricknadeln mag ich Ärmel nicht machen! Ich muß mir unbedingt Nadelspiele aus Holz anschaffen!

Freitag, 1. März 2013





Da mir mittlerweile einfach viele selbstgestrickte Pullover und Jacken einfach etwas zu weit geworden sind, muß Ersatz her. Ich hoffe, es wird euch nicht langweilig öfter mal Stücke in doppelter Ausführung zu sehen, aber es gibt einfach Projekte, die so viel Spaß machen, das sie mehr als einmal gestrickt werden.
Ein neuer Jenica Hoodie muß wohl auch noch her. Aber nicht, weil er mir zu groß geworden wäre, sondern weil ich beim waschen geschlafen habe. Ich wasche die Sachen die aus Sidney gestrickt sind in der Waschmaschine immer im Wollwaschgang. Aber dieses mal war ich mit meinen Gedanken einfach woanders und habe die Jacke gekocht. Tja, ihr könnt euch ja vorstellen, was dann passiert ist. Die Jacke ist jetzt zu klein und total verfilzt.
Also immer höchste Konzentration beim waschen eurer Strickstücke!!!!!!!!!!!!