Donnerstag, 28. November 2013

Vegan for Youth

Mit gut 1 1/2 Wochen Verspätung (trotz Vorbestellung Anfang Oktober) hat das neue Werk von Attila Hildmann auch mich endlich erreicht. Ich hab´s auch schon durchgelesen und bin etwas zweigeteilt. Einerseits bin ich echt begeistert. Erst mal auch von Attila selbst. Er hat es geschafft, von der moppeligen Couchpotatoe zum echt leckeren Sahneschnittchen! Das Buch ist gut und interessant geschrieben. Und auch die Rezepte im Buch sind sehr ansprechend. Andererseits aber ist es schon so, daß mein bei absolvieren der 60 Tage Challenge, in der man abnehmen und sich verjüngen kann, erst mal ein kleines Vermögen in teure Zutaten stecken muß! Ich müsste die Challenge alleine machen, da mein Sohn wohl eher nicht mitessen würde. Und auch mein Mann wäre sicherlich nicht so ganz begeistert. Das heisst, zweierlei Gerichte kochen, was die Haushaltskasse dann noch mehr strapazieren würde.
Aber alles in allem sind in allen drei Büchern von Attila Hildmann sehr schöne Rezepte und Tipps zum abnehmen und gesund leben drin. Viele davon werde ich auch beherzigen und umsetzen. Z.B mache ich mir jeden Morgen einen Matcha Shake mit Hafermilch und Agavendicksaft. Schmeckt lecker und macht fit. Und auch Vegetarische Bolognese habe ich schon gekocht, in der die Nudeln aus Zuccini waren. Das hat so lecker geschmeckt, daß mein Sohn das gar nichts gemerkt hat. Er ist zwar schon Gemüse aber doch lieber in rohem Zustand.
 Auf dem ersten Foto seht ihr das neue Buch von Attila Hildmann Vegan for Youth
 So wie links im Bild sah Attila noch vor 13 Jahren aus bevor er sich Vegan ernährte und zur Spotskanone wurde
Das sind die drei Bücher die ich bereits habe

Mittwoch, 27. November 2013

Kurzes Update

Ein Berg Strickstücke, die entweder noch vernäht, gewaschen, gespannt oder Fotografiert werden müssen, liegt zur Zeit vor mir. Und ich habe zum vernähen meistens keine Lust und zum Rest fehlt mir oft die Zeit. (Ja, ich gebe zu, auch die Motivation. Aber ich stricke eben am liebsten.
 Das hier muß alles noch bearbeitet werden
 und Make a Wish für Mama
 und On the Road again
müssen noch fertig gearbeitet werden. Aber ich verspreche feierlich, daß ich die nächsten Tage Tragefotos zeigen werde!

Donnerstag, 21. November 2013

Mein schnellster Pullover

Das war wirklich ein Turbostrick. In nur drei Tagen habe ich es geschafft den Pullover fertig zu stricken. Jetzt muß er nur noch ein Bad nehmen und dann kann ich Tragefotos machen. Ich habe außerdem noch eine Jacke und drei Tücher fertig die auch noch gebadet und fotografiert werden wollen. Das Stricken macht einfach so viel mehr Spaß als Fäden vernähen und spannen. Aber das gehört einfach auch dazu.
Dieser Post geht dann ab zu Rums




Mittwoch, 20. November 2013

Auf und Ab......

......ging es bei mir mit dem Gewicht eigentlich immer schon! Schon seit ich ein Teenager war musste ich immer auf meine Kilos achten, und war ein Opfer de Jo Jo Effekts.
Als ich meinen Mann kennengelernt habe, hatte ich ein tolles Gewicht mit dem ich mich auch richtig wohl gefühlt hatte. Das konnte ich auch bis zu unserer Hochzeit halten. Damals sah ich so aus
Dann kamen unzählige Versuche Schwanger zu werden. Ich habe Cortison genommen und Unmengen Hormone gespritzt bis die lange ersehnte Nachricht endlich kam! Schon vor der Schwangerschaft habe ich aufgehört zu rauchen und die Kilos kamen und wurden immer mehr und mehr! Wobei ich auch zugeben muss, dass ich während der Schwangerschaft nicht so wirklich darauf geachtet hatte was ich esse. 
Nach der Entbindung und auch noch sehr lange danach habe ich dann so ausgesehen!



Moppelig aber sehr sehr glücklich!!
Als ich das mit dem Abnehmen nicht alleine hinbekommen habe, meldete ich mich bei den Weight Watchers an und ging in´s Gruppentreffen. Ich habe dadurch mein Gewicht wieder normalisiert und mich in meinem Körper wieder richtig wohlgefühlt!






Jetzt sind zum Wohlfühlgewicht wieder einige Kilos dazugekommen und denen will ich jetzt wieder zu Leibe rücken. Gestern Abend habe ich meine ganzen Sachen wieder hervorgeholt und meinen Einkaufszettel für die erste Woche geschrieben. Heute Mittag geht´s dann zu Shoppen und morgen geht es los mit Punkte schreiben!


Da ich schon vor der Schwangerschaft immer sehr auf mein Gewicht achten musste, habe ich auch da schon Weight Watchers gekocht, und im laufe der Jahre fällt dann doch mächtig viel an. Also habe ich eine sehr große Auswahl!
Am Freitag müsste bei mir das Buch Vegan for Youth von Attila Hildmann ankommen und darauf bin ich echt schon gespannt. Zur Veganerin werde ich wohl nicht werden, aber einen oder zwei Vegane Tage die Woche einzulegen, hätte ich kein Problem mit!





















Dienstag, 19. November 2013

Spring

Heute kann ich euch mein aktuelles Projekt zeigen, daß ich auf den Nadeln habe. Ich hab den Pullover bei Raverly gesehen und mich sofort in Ihn verliebt. Vor längerer Zeit habe ich mir Wolle beim Dicounter gekauft und habe damit jetzt gestrickt. Aber ich glaube, daß ich den Pullover noch einmal mit anderem Garn stricken möchte. Das hier ist doch recht kratzig!
Das sollte ein "Turbostrick" werden, da meine Mama schon ganz ungeduldig auf ihre Jacke "Make a Wish" wartet! Also lasse ich die Nadeln glühen! Aber der Pullover dürfte recht schnell fertig sein es wird mit Nadelstärke Nr. 4,5 gestrickt!
Dieser Post geht heute zum 100. Creadienstag




Die Verstrickte Dienstfrage 47/2013


Ich kaufe zunehmend Garn per Bestellung. Leider bin ich zum zweiten Mal in der Lage, daß ich einen ärgerlichen Mangel am Garn feststelle. Deshalb meine Frage: Wie geht Ihr mit Mängeln um, die ihr beim Stricken feststellt, wenn Ihr Garn per Bestellung gekauft habt?
Beim ersten Mal kaufte ich Wolle auf Konen und stellte beim Abstricken fest, daß die Lauflänge zu gering war. Das habe ich auch nur gemerkt, weil ich einen zweiten Faden von konfektionierten Knäueln mitgestrickt habe. Das Garn von der Kone war schneller zu Ende als das Knäuel (gleiche Lauflänge). Mit einer leeren Kone konnte ich das tatsächliche Gewicht der Wolle feststellen: es war zu wenig Garn aufgespult. Ich habe dann reklamiert, aber es war schwierig, den Mangel zu belegen.
Jetzt stricke ich ein Garn, das nicht reißfest ist. Auf 5 cm Höhe bei 120 cm Breite ist mir nun schon drei Mal eine Masche der Vorreihe gerissen, als ich sie abgestrickt habe. Das finde ich ärgerlich, zumal bei dem Preis, 50g Knäuel kostet 7,95 €. Es handelt sich um die donegal von Lang.
Kennt Ihr solche Probleme und wie geht Ihr damit um?
Vielen Dank an mo-hair für die heutige Frage!

Also ich bin ja in der Glücklichen Lage, das Fischer Wolle, mit einer riesen großen Auswahl an Garnen, eigentlich fast um die Ecke liegt. Meistens kaufe ich mir meinen Wollvorrat dort. Aber ich bestelle auch des öfteren mal was bei Online-Shops. Bisher hatte ich noch nie Probleme mit irgendwelchen Mängeln. Toi, Toi, Toi!! Ich muß aber auch zugeben, daß ich noch nie einen Knäul oder Strang Garn gewogen habe! Aber in anderen Blogs habe ich schon des öfteren gelesen, daß die angegebene Menge an Garn nicht gewickelt war!

Es fragt: das Wollschaf

Montag, 18. November 2013

Beschäftigung für´s Kind am Sonntag

Was kann man alles an einem Sonntag Nachmittag mit Kind machen, wenn der Junior zu angeschlagen ist um raus zu gehen aber fit genug, um nicht auf dem Sofa zu liegen? Man veranstaltet einen Backnachmittag!
Wir haben einfach ein Grundrezept für Muffins genommen klick hier und ein bisschen Verzierungmaterial und schon sind diese süßen kleinen Köstlichkeiten entstanden!
 Wir haben die Muffins erst mit Schokoladenglasur überzogen! Für die Schnauze haben wir Kekse genommen, den Mund mit Lebensmittelfarbe gemalt und die Augen mit Zuckerguss und Schokoladenglasur gemacht! Die Ohren sind m&m´s und die Schnauze Smarties!


Dann haben wir es uns mit Kakao und Kaffee so richtig schmecken lassen. Und uns allen hat es "tierischen" Spaß gemacht!

Freitag, 15. November 2013

Neuer Strickkorb




Als ich vor kurzem im Keller gestöbert habe, ist mir ein altes Körbchen in die Hände gefallen, daß seine besten Tage schon gesehen hat! Da ich von meiner Mama ganz viele Bastelsachen bekommen habe, habe ich überlegt, was ich damit anfangen könnte. Dann ist mir weißer Acrylspray unter die Augen gekommen und ich habe das Körbchen einfach angesprüht. Sieht wieder aus wie neu und ich habe ein schönes Plätzchen für meine Stricksachen!

Donnerstag, 14. November 2013

Gleich mal angefangen

Neue Wolle will ja verstrickt werden, und deshalb habe ich gestern gleich mit dem Schal Echoes of Color begonnen. Der ist ganz nach meinem Geschmack! Ein wenig Farbe zum tristen Wetter und schön groß!
Macht bisher auch absolut Spaß zu stricken! Mit den Fransen ist man zwar erst mal eine ganze Weile beschäftigt und die ersten Reihen ziehen sich lange hin, aber es wird mit verkürzten Reihen gearbeitet um die Schrägung zu erhalten so daß es immer weniger Maschen werden.
Perla ist heut bei Rums gelandet



Mittwoch, 13. November 2013

Wollkauf

Man sucht sich eine Anleitung aus, ist ganz begeistert, und will natürlich so schnell es geht mit dem Stricken beginnen. Frau schaut sich ihren Stash an und trotz der Tatsache, das sich die Wollkisten türmen und der Wollvorrat sich nicht mehr vor Männe verstecken lässt, stell man fest, daß die passende Wolle die man so dringend bräuchte, nicht zur Hand ist. Also was tun? Natürlich ein kleiner spontaner Ausflug zu meinem Wolldealer Nr. 1: Fischer Wolle!
Und das habe ich alles mitgebracht. Und ich muß sagen, daß ich mich trotz vieler Projekte die ich im Kopf hatte, sehr zurückgehalten habe!!