Donnerstag, 28. November 2013

Vegan for Youth

Mit gut 1 1/2 Wochen Verspätung (trotz Vorbestellung Anfang Oktober) hat das neue Werk von Attila Hildmann auch mich endlich erreicht. Ich hab´s auch schon durchgelesen und bin etwas zweigeteilt. Einerseits bin ich echt begeistert. Erst mal auch von Attila selbst. Er hat es geschafft, von der moppeligen Couchpotatoe zum echt leckeren Sahneschnittchen! Das Buch ist gut und interessant geschrieben. Und auch die Rezepte im Buch sind sehr ansprechend. Andererseits aber ist es schon so, daß mein bei absolvieren der 60 Tage Challenge, in der man abnehmen und sich verjüngen kann, erst mal ein kleines Vermögen in teure Zutaten stecken muß! Ich müsste die Challenge alleine machen, da mein Sohn wohl eher nicht mitessen würde. Und auch mein Mann wäre sicherlich nicht so ganz begeistert. Das heisst, zweierlei Gerichte kochen, was die Haushaltskasse dann noch mehr strapazieren würde.
Aber alles in allem sind in allen drei Büchern von Attila Hildmann sehr schöne Rezepte und Tipps zum abnehmen und gesund leben drin. Viele davon werde ich auch beherzigen und umsetzen. Z.B mache ich mir jeden Morgen einen Matcha Shake mit Hafermilch und Agavendicksaft. Schmeckt lecker und macht fit. Und auch Vegetarische Bolognese habe ich schon gekocht, in der die Nudeln aus Zuccini waren. Das hat so lecker geschmeckt, daß mein Sohn das gar nichts gemerkt hat. Er ist zwar schon Gemüse aber doch lieber in rohem Zustand.
 Auf dem ersten Foto seht ihr das neue Buch von Attila Hildmann Vegan for Youth
 So wie links im Bild sah Attila noch vor 13 Jahren aus bevor er sich Vegan ernährte und zur Spotskanone wurde
Das sind die drei Bücher die ich bereits habe

Kommentare:

Kerstin Garbe hat gesagt…

interessante Bücher!
bei mir mag auch keiner mit essen, davon lass ich mich aber nicht unter kriegen
Viel Erfolg!
LG Kerstin

Melanie Mielinger hat gesagt…

Hast du denn auch die Bücher oder machst du etwas Anderes?

LG Melanie