Donnerstag, 30. April 2015

3 - Color- Cashmere - Cowl

Schon seit etwas längerer Zeit habe ich meinen 3 - Color - Cashmere - Cowl von Joji Locatelli fertig. Es war auch mal wieder ganz nett, etwas zu stricken, ohne sich groß konzentrieren zu müssen, einfach nur von einer Anleitung Abbzugucken und keine Notizen zu machen. Aber ich muß sagen, das mir das entwerfen so sehr Spaß macht, das ich gar nichts anderes mehr machen möchte.
Gestrickt habe ich meinen Cowl aus Merino extrafein von Fischer Wolle und Nadelstärke Nr. 4. Die Anleitung dafür gibt es hier. Ich hab hier bei mir einige fertige Projekte liegen. Und obwohl ich den ganzen Sonntag Zeit hatte, Anleitungen zu schreiben, bin ich nicht wirklich so weit gekommen, wie ich mir das eigentlich vorgestellt hatte. Aber jetzt könnt ihr erst mal die Bilder anschauen. Dieser  Post geht jetzt ab zu Rums.


Dienstag, 28. April 2015

Polaimon

Mein neues Tuch Polaimon ist seit gestern bei Ravelry erhältlich! Ich möchte mich hier auch auf diesem Wege noch einmal bei meinen Testerinnen bedanken, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen und immer sehr geduldig mit mir sind!!! DANKE!
In der Ravelry Gruppe Podcasting auf deutsch,haben Elli und Manu von Stadt Land Wolle einen melknits KAL organisiert, was mich natürlich sehr, sehr freut. Also wer noch Lust hat mitzumachen, es geht am 1. Mai los und die erste Verlosung findet dann am 1. Juni statt. Der KAL hat kein offizielles Ende. Es wird einfach gestrickt bis der Arzt kommt. Ich bin auch fleißig am mitlesen und freu mich, das doch einige teilnehmen !!!!!! Und jetzt ab damit zum Creadienstag



Fertige Maße: 
160 cm, gemessen von Seite zu Seite und 65 cm tief, gemessen am tiefsten Punkt, in der Mitte des Tuchs, nach dem Spannen. 
Material: 
Garn: Madelinetosh Merino Light (100% Merino 100 g / 384 m), Farbe A: 100 g / 384 m, Farbe B: 45 g / 172 m. 
Nadeln: Rundstricknadel Nr. 4 mm. 
Sonstiges: 4 Maschenmarkierer, Wollnähnadel und eventuell einen Reihenzähler. 
Maschenprobe: 20 Maschen und 32 Reihen = 10 x 10 cm, in glatt rechts, nach dem Spannen. Die Maschenprobe ist nicht wichtig bei diesem Projekt. Eine andere Maschenprobe kann allerdings ein größeres oder ein kleineres Tuch ergeben und der Garnverbrauch ändert sich.

Die verstrickte Dienstagsfrage Woche 18/2015


Von allen Jahreszeitenheften scheinen die Modelle in Sommerstrickheften stets die geringste Begeisterung hervorzurufen.
Woran liegt es? Strickt Ihr allgemein weniger/keine Kleidungsstücke für den Sommer? Oder liegt es an den Modellen selbst?
Tragt Ihr bei sommerlichen Temperaturen überhaupt Selbstgestricktes? Wenn ja, was und aus welchen Materialien?
Vielen Dank an Tichiro für die heutige Frage!

Also ich stricke Sommer wie auch Winter Pullover und Strickjacken. Strickhefte habe ich eigentlich so gut wie keins mehr zu Hause. Eine Strickjacke dann öfter mal im Sommer, weil mir abends oft etwas kälter ist, und ich fast immer eine mit mir rumschleppe. An etwas frischeren Tagen trage ich auch mal einen Pullover aus leichtem Garn. Aber ich muß ehrlich sagen, das ich nicht nach Jahreszeiten stricke. Wenn ich im Hochsommer einen Winterpullover sehe, der mir gefällt, dann kenne ich da nix. Der wird auch bei einer Hitzewelle gestrickt.
Es fragt:das Wollschaf

Sonntag, 12. April 2015

Hold on

Es geht hier Schnall auf Fall weiter. Heute durfte ich meine neueste Anleitung Hold on bei Ravelry veröffentlichen. Hier alle wichtigen Daten dazu. Ich hoffe mein neues Tuch gefällt euch!!
Fertige Maße: Länge: 170 cm, Tiefe: 39 cm, gemessen am tiefsten Punkt, nach dem Waschen und Spannen. 
Material: Garn: Malabrigo Yarn Sock (100% Merino 100g/366meters) Farbe auf dem Bild “Solis” 170g/690m 
Stricknadel: 3.5 mm Rundstricknadel 
Sonstiges: 1 Maschenmarkierer, Wollnähnadel, evtl. Reihenzähler. 
Maschenprobe: 30 Maschen und 39 Reihen in 10 cm in kraus rechts nach dem Waschen und Spannen. Die Maschenprobe bei diesem Projekt ist nicht so wichtig. Aber eine andere Maschenprobe ergibt ein größeres oder kleineres Tuch und damit ändert sich auch der Garnverbrauch. 
Durch das Weglassen der Teile 2 und 3, kann das Tuch mit nur einem Strang Wollmeise Pure gestrickt werden.




Samstag, 4. April 2015

YoHo

Inspiriert von dem Film “Fluch der Karibik” ist dieses Tuch entstanden, das sich zu allem gut tragen lässt. Ich kann mir gut vorstellen, das auch die ein oder andere Piratenbraut damit gerne auf´s Meer gesegelt wäre, um bei einer kalten Brise, den Hals geschützt zu haben und dabei noch gut aussieht.
Fertige Maße:
140 cm, gemessen von Seite zu Seite und 54 cm tief gemessen am tiefsten Punkt in der Mitte des Tuchs, nach dem Spannen.
Material: Garn: Cable Gitti von Fischer Wolle (50% Schurwolle 50% Acryl 50 g/185 m), auf dem Foto gezeigt mit der Farbe “Silber” 140 g/520 m.
Nadeln: Rundstricknadel Nr. 4 mm.
Sonstiges: 4 Maschenmarkierer, Wollnähnadel und eventuell einen Reihenzähler
Maschenprobe: 22 Maschen und 36 Reihen = 10x10 cm, in glatt rechts, nach dem Spannen. Die Maschenprobe ist nicht wichtig bei diesem Projekt. Eine andere Maschenprobe kann allerdings ein größeres oder ein kleineres Tuch ergeben und der Garnverbrauch ändert sich.


Stadt Land Wolle

Eine wirklich schöne Geschichte kann ich euch heute erzählen. Durch Elke von Strickspleen habe ich Elli kennengelernt. Wie sich herausstellte, wohnen wir nur 2 km voneinander entfernt! Als ich ihr Bild auf ihrem Blog gesehen habe, wusste ich, das ich sie kenne. Nachgedacht und draufgekommen!! Wir haben vor 15 Jahren in derselben Kneipe bedient.
Wir haben miteinander telefoniert und uns dann auch kurz darauf zum plaudern getroffen. Wir haben noch so viele Gemeinsamkeiten festgestellt!! Unter anderem haben wir sogar den gleichen Beruf gelernt! Elli hat mit Manu zusammen einen Podcast der sich Stadt Land Wolle nennt. Hört doch mal rein. Die beiden sind echt lustig und haben sehr angenehme Stimmen. Es geht um Spinnen, stricken, kochen und ihr könnt sogar ein wenig schwäbisch lernen. Die beiden wollen einen melknits-KAL starten und ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere mit dabei wäre. Es gibt auch ein paar Kleinigkeiten zu gewinnen.
Auf den Blog der beiden kommt ihr hier
und bei Raverly habe sie einen eigenen Thread in der Podcasting auf deutsch Gruppe hier